Monats Archiv

30.04.16 – Bestandteile eines Wertgutachtens (Immo)

Bestandteile eines Wertgutachtens Immobilien machen den größten Anteil an der Summe deutscher Vermögenswerte aus. Umso wichtiger ist die ordnungsgemäße Durchführung der Verkehrswertermittlung von Immobilien. Der Verkehrs- oder auch Marktwert von Immobilien wird von Sachverständigen anhand normierter Verfahren ermittelt und abschließend im sogenannten Verkehrswertgutachten festgehalten. Für zahlreiche Institutionen, Behörden und Gerichte ist das Verkehrswertgutachten gemäß § […]

29.04.16 – Finger weg von Massenbesichtigungen (Immo)

29.04.16 – Finger weg von Massenbesichtigungen! Respekt – Massenbesichtigung NEIN DANKE !!! Einige Makler laden gleich mehrere Interessenten zu einem Besichtigungstermin ein, um dem potentiellen Käufer das Gefühl zu geben, das Objekt sei heiß begehrt, und man sollte sich am Besten gleich noch heute entscheiden. Hier sollte auf einem Einzeltermin bestanden werden, alles Andere hat […]

29.04.16 – Fehler beim Immobilienkauf (Immo)

Mögliche Fehler beim Immobilienkauf AKTIVA Immobilien im Breisgau warnt vor Fehlern beim Immobilienkauf Der Kauf einer Immobilie zur Kapitalanlage steht angesichts mangelnder Alternativen an den Kapitalmärkten und als wirksamer Schutz vor Inflation für viele Kaufinteressenten aktuell hoch im Kurs. Ob die Anlage zum Erfolg führt, hängt wesentlich von den Entscheidungen des Käufers ab. Der wirksamste […]

28.04.16 – Regelung der Erbfolge bei Unreife der Kinder

28.04.16 – Regelung der Erbfolge bei Unreife der Kinder Bei Kindern, die etwas erben, bevor sie die nötige Reife haben, um mit größeren Vermögenswerten umzugehen, besteht die Gefahr, dass das Erbe vertan wird. Frage: Mein Mann ist selbständiger Unternehmer, und wir haben uns ein beachtliches Vermögen schaffen können. Besonders unser vor 25 Jahren gekauftes Hausgrundstück […]

22.04.16 – Grundstück gegen Pflege

Grundstücksübertragung gegen Pflegeverpflichtung Die Übertragung von Grundstücken durch die Eltern zu ihren Lebzeiten ist eine nach wie vor häufige Praxis, einen Teil der Erbfolge noch zu Lebzeiten selbst zu erledigen. Diese Grundstücksübertragungsverträge sind in der Zwischenzeit besonders ausgefeilt und In einem Vertrag aus dem Jahre 1982 haben die Eltern ihrem Sohn und ihrer Schwiegertochter das […]

22.04.16 – Der Wohnvorteil im Unterhaltsrecht

Trennen sich Eheleute stellt sich die Unterhaltsfrage von allein. Ob und in welcher Höhe der eine Ehegatte dem anderen Unterhalt zu zahlen hat, hängt in erster Linie von den Einkommensverhältnissen beider Eheleute ab. Neben dem Einkommen bestimmen auch andere Vermögenspositionen, die sich in einem Geldwert ausdrücken lassen, den Unterhalt. Dazu gehört der Wohnvorteil. Der Wohnvorteil […]